Seit Oktober 2013 bin ich Ihr direkt gewählter Bundestagsabgeordneter für die gesamte nördliche Region Hannover. Der Wahlkreis umfasst die Städte und Gemeinden Burgdorf, Burgwedel, Isernhagen, Wedemark, Langenhagen, Garbsen, Neustadt und Wunstorf mit insgesamt 305.000 Bürgerinnen und Bürgern.

Meine Wahlkreisarbeit betrifft in erster Linie Themen, die einen bundespolitischen Bezug haben. Dazu gehören beispielsweise Themen rund um den Verkehr wie der Ausbau des Schienennetzes, aber auch die Stromtrasse „Suedlink“ oder die verschiedenen Bundesförderprogramme (z.B. Soziale Stadt) sind wichtig, weil ich einerseits den Städten und Gemeinden Informationen übermitteln kann, andererseits deren Vorstellungen in Berlin einbringe. Und selbstverständlich fühle ich mich den Bundeseinrichtungen im Wahlkreis wie u.a. der Bundeswehr und dem THW ganz besonders verpflichtet.

Aufgrund meines Amts als Staatsminister bei der Bundeskanzlerin und als Koordinator für die Bund-Länder-Beziehungen nehme ich in Berlin nicht nur an der wöchentlichen Kabinettssitzung teil. Im Deutschen Bundestag bin auch in verschiedenen Gremien der CDU/CSU-Bundestagsfraktion vertreten sowie als Vertreter der Bundesregierung in der Sitzung des Ältestenrats des Bundestages. Dadurch bekomme ich einen sehr guten Querschnitts-Überblick über alle bundesweit relevanten Themen.

Auf den weiteren Seiten können Sie sich über meine politische Arbeit im Bundestag und im Wahlkreis, über meine politischen Ziele, über Besuchsfahrten nach Berlin und über Möglichkeiten der Kontaktaufnahme informieren.

Als Ihr Wahlkreisabgeordneter stehe ich Ihnen für Fragen, Kritik oder Anregungen immer gerne zur Verfügung.

Ich wünsche Ihnen viele interessante Einblicke!

Mit herzlichen Grüßen
Ihr

Hendrik Hoppenstedt


Aktuelles

Hoppenstedt: Finanzierung der Nordumgehung Wunstorf durch den Bund ist gesichert

In der HAZ vom 18. April 2016 war berichtet worden, dass der Bund Geld für die Ortsumfahrung Wunstorf erst nach Abschluss des Klageverfahrens überweisen wolle. Nach Rücksprache mit dem Parlamentarischen Staatssekretär Enak Ferlemann (CDU) aus dem Bundesverkehrsministerium erklärt der hiesige Bundestagsabgeordnete, Staatsminister Dr. Hendrik Hoppenstedt (CDU):