Dr. Hendrik Hoppenstedt

Mitglied des Deutschen Bundestages

Dr. Hendrik Hoppenstedt

Aktuelles - Im Wahlkreis

Isernhagener zu Praktikum in Berlin

Für zwei Wochen hospitierte der 18-jährige Schüler Clemens Wendt im Berliner Büro des Bundestagsabgeordneten Dr. Hendrik Hoppenstedt (CDU). Dabei machte sich der Isernhagener Gymnasiast zunächst mit der parlamentarischen Arbeit in den Arbeitsgruppen und Ausschüssen vertraut, in der die inhaltliche Arbeit an Gesetzentwürfen vorangetrieben wird.

IGS Wedemark zu Besuch im Reichstag

Mit rund 30 Schülerinnen und Schülern der IGS Wedemark hat sich der Bundestagsabgeordnete Dr. Hendrik Hoppenstedt (CDU) zu einem Gespräch in Berlin getroffen. Die Achtklässler unternahmen einen Tagesausflug in die Hauptstadt, um den Berliner Reichstag zu besichtigen und mit ihrem Wahlkreisabgeordneten über aktuelle politische Themen zu sprechen.

Hoppenstedt begrüßt Schülerinnen und Schüler der KGS Neustadt

Mit einer rund 30-köpfigen Gruppe der KGS Neustadt hat sich der Bundestagsabgeordnete Dr. Hendrik Hoppenstedt (CDU) zu einem Gespräch in Berlin getroffen. Die Schülerinnen und Schüler waren mit ihren Lehrkräften auf Bildungsreise und nutzten die Gelegenheit, um mit ihrem Wahlkreisabgeordneten eine Stunde lang über aktuelle politische Themen zu diskutieren. Zuvor erhielt die Gruppe einen Informationsvortrag auf der Besuchertribüne des Berliner Reichstags.

Diskussion mit Schülern der IGS Garbsen

Mit einer rund 30-köpfigen Gruppe der IGS Garbsen hat sich der Bundestagsabgeordnete Dr. Hendrik Hoppenstedt (CDU) zu einem Gespräch in Berlin getroffen. Die Schülerinnen und Schüler waren mit ihren Lehrkräften auf Bildungsreise und nutzten die Gelegenheit, um mit ihrem Wahlkreisabgeordneten eine Stunde lang über aktuelle politische Themen zu diskutieren.

Informationsaustausch mit den Bürgermeistern der nördlichen Region Hannover

Heute traf sich der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete Dr. Hendrik Hoppenstedt (CDU) zu einem Informationsaustausch mit den Bürgermeistern seines Wahlkreises. Teilgenommen haben Dr. Christian Grahl (Garbsen), Uwe Sternbeck (Neustadt am Rbge.), Helge Zychlinski (Wedemark), Axel Düker (Burgwedel), Arpad Bogya (Isernhagen) und Alfred Baxmann (Burgdorf) im Rathaus der Gemeinde Isernhagen.

Burgwedeler Gymnasiasten zu Besuch im Bundestag

Mit einer 41-köpfigen Gruppe des Burgwedeler Gymnasiums hat sich der Bundestagsabgeordnete Dr. Hendrik Hoppenstedt (CDU) zu einem Gespräch im Berliner Reichstag getroffen. Die Schülerinnen und Schüler waren mit ihren Lehrkräften auf einer zweitägigen Klassenfahrt in Berlin unterwegs und nutzten die Gelegenheit, um mit ihrem Wahlkreisabgeordneten eine Stunde lang über aktuelle politische Themen zu diskutieren.

Deutsche Apotheken müssen vor Benachteiligung geschützt werden

In Deutschland haben wir ein flächendeckendes Netz von Apotheken, die auch in schwach besiedelten Regionen eine Versorgung mit Medikamenten sicherstellen. Der Grund dafür ist, dass unsere Apotheken gemeinwohlorientiert arbeiten, Nacht- sowie Notdienst anbieten und es aufgrund der gesetzlich vorgeschriebenen Preisbindung bei verschreibungspflichtigen Medikamenten keinen Unterbietungswettbewerb gibt.

Thönser Studentin hospitiert im Bundestagsbüro

Vier Wochen lang hospitierte die 21-jährige Thönserin Lena-Marie Müller im Berliner Büro des Bundestagsabgeordneten Dr. Hendrik Hoppenstedt (CDU). In dieser Zeit begleitete sie ihren Wahlkreisabgeordneten zu Fachgesprächen, nahm an Ausschuss- und Arbeitsgruppensitzungen teil, besuchte eine Plenardebatte und eine Polit-Talkshow und lernte die Arbeitsabläufe im Büro kennen.

Großburgwedelerin macht Praktikum im Bundestagsbüro

Drei Wochen lang machte sich Jurastudentin Larissa Kanne ein Bild vom Arbeitsalltag des Bundestagsabgeordneten Dr. Hendrik Hoppenstedt (CDU). In dessen Berliner Büro lernte die 21-jährige, die 2014 ihr Abitur am Gymnasium Großburgwedel gemacht hatte, dabei nicht nur die Abläufe der parlamentarischen Arbeit in den Arbeitsgruppen und Ausschüssen kennen.

Hoppenstedt wirbt für interkulturellen Schüleraustausch

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Hendrik Hoppenstedt macht darauf aufmerksam, dass der Verein für deutsche Kulturbeziehungen im Ausland e.V. (VDA) noch Gastfamilien sucht, die ab November/Dezember 2016 oder Januar 2017 für vier bis acht Wochen ihren Schulalltag sowie ihre Freizeit mit einem Austauschgast teilen möchten.

Mehrgenerationenhäuser in Burgdorf, Langenhagen und Wunstorf mit guter Aussicht auf Bundesförderung

Die Mehrgenerationenhäuser in Burgdorf, Langenhagen und Wunstorf haben die letzte Runde des Interessenbekundungsverfahrens bestanden und können sich daher ab sofort für eine Förderung ab 2017 bewerben. Das ist nicht nur für Mehrgenerationenhäuser selbst, sondern auch für die Bürgerinnen und Bürger der Region eine tolle Nachricht“, freut sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Hendrik Hoppenstedt.

Asyl-Anhörung im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Welcher Asylantrag wird genehmigt, welcher nicht? Um das herauszufinden, muss jeder Asylbewerber in einer persönlichen Anhörung seine Fluchtgründe darlegen. Mit Kollegin Sabine Sütterlin-Waack war ich bei einer Berliner Außenstelle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, um das einmal selbst mitzuerleben.

Ein Zeichen für Kinderrechte

„Kinder sind keine Soldaten“ lautete die zentrale und unwidersprochene Botschaft beim Besuch des CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Hendrik Hoppenstedt in der Robert-Koch Realschule in Langenhagen.

Politischer Start ins Jahr 2016

Die erste Woche des Jahres 2016 war geprägt durch eine Vielzahl von Neujahrsempfängen: Den Auftakt machte traditionell die CDU in Fuhrberg, ehe der Epiphanias-Empfang der Evangelischen Landeskirche Hannover im wunderschönen Kloster Loccum auf dem Programm stand.

Jahresabschluss in der Tafel Burgwedel

Der letzte Termin im alten Jahr war für Hendrik Hoppenstedt ein sehr schöner: Im Rahmen seiner begrenzten haswirtschaftlichen Fähigkeiten half er den ehrenamtlichen Helferinnen der Burgwedeler Tafel, die ankommenden Lebensmittel zu sortieren, um diese anschließend an die fast 500 Kunden zu verteilen.

1 2 3 4