Dr. Hendrik Hoppenstedt

Mitglied des Deutschen Bundestages

Dr. Hendrik Hoppenstedt

Wahlkreis Hannover-Land I

Mein Bundestagswahlkreis Hannover-Land I umfasst die Städte und Gemeinden Burgdorf, Burgwedel, Garbsen, Isernhagen, Langenhagen, Neustadt am Rübenberge, Wedemark und Wunstorf. Etwa 302.000 Menschen haben hier auf 1.131 Quadratkilometern ihre Heimat. Das entspricht einer Bevölkerungsdichte von ca. 268 Menschen pro Quadratkilometer.

Die Region besticht durch ihre abwechslungsreichen Landschaften und hat viel zu bieten – von der Niedersächsischen Spargelstraße in Burgdorf über das Steinhuder Meer in Neustadt bis zur Wedemärker Moorlandschaft.

Eine typische Woche im Wahlkreis

In der Regel folgt auf eine Sitzungswoche im Deutschen Bundestag eine Nicht-Sitzungswoche, die ich zur Arbeit in meinem Wahlkreis nutze. Da bespreche ich mich mit den Mitarbeitern meines Hannoveraner Wahlkreisbüros, um Termine zu vereinbaren, Post zu sichten, Bürgeranfragen zu beantworten und über die vergangene Sitzungswoche im Bundestag zu berichten.

Besuchergruppen

Für politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger organisiert das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung Fahrten in und durch die Bundeshauptstadt. Bei einem persönlichen Besuch in Berlin blicken Sie hinter die Kulissen der Ministerien, besuchen Plenarsitzungen des Bundestages, sprechen mit Ihrem Abgeordneten und besichtigen politisch-historische Ausstellungen in und um Berlin.

Im Wahlkreis unterwegs

Isernhagener zu Praktikum in Berlin

Für zwei Wochen hospitierte der 18-jährige Schüler Clemens Wendt im Berliner Büro des Bundestagsabgeordneten Dr. Hendrik Hoppenstedt (CDU). Dabei machte sich der Isernhagener Gymnasiast zunächst mit der parlamentarischen Arbeit in den Arbeitsgruppen und Ausschüssen vertraut, in der die inhaltliche Arbeit an Gesetzentwürfen vorangetrieben wird.

IGS Wedemark zu Besuch im Reichstag

Mit rund 30 Schülerinnen und Schülern der IGS Wedemark hat sich der Bundestagsabgeordnete Dr. Hendrik Hoppenstedt (CDU) zu einem Gespräch in Berlin getroffen. Die Achtklässler unternahmen einen Tagesausflug in die Hauptstadt, um den Berliner Reichstag zu besichtigen und mit ihrem Wahlkreisabgeordneten über aktuelle politische Themen zu sprechen.