Seit Oktober 2013 bin ich Ihr Bundestagsabgeordneter für die gesamte nördliche Region Hannover. Der Wahlkreis umfasst die Städte und Gemeinden Burgdorf, Burgwedel, Isernhagen, Wedemark, Langenhagen, Garbsen, Neustadt und Wunstorf mit insgesamt 305.000 Bürgerinnen und Bürgern.

Meine Wahlkreisarbeit betrifft in erster Linie Themen, die einen bundespolitischen Bezug haben. Dazu gehören beispielsweise Themen rund um den Verkehr wie der Ausbau des Schienennetzes, aber auch die Stromtrasse „Suedlink“ oder die verschiedenen Bundesförderprogramme (z.B. Soziale Stadt) sind wichtig, weil ich einerseits den Städten und Gemeinden Informationen übermitteln kann, andererseits deren Vorstellungen in Berlin einbringe. Und selbstverständlich fühle ich mich den Bundeseinrichtungen im Wahlkreis wie u.a. der Bundeswehr und dem THW ganz besonders verpflichtet.

Auf den weiteren Seiten können Sie sich über meine politische Arbeit im Bundestag und im Wahlkreis, über meine politischen Ziele, über Besuchsfahrten nach Berlin und über Möglichkeiten der Kontaktaufnahme informieren.

Als Ihr Wahlkreisabgeordneter stehe ich Ihnen für Fragen, Kritik oder Anregungen immer gerne zur Verfügung.

Ich wünsche Ihnen viele interessante Einblicke!

Mit herzlichen Grüßen
Ihr

Hendrik Hoppenstedt

Häusliche Gewalt hat viele Gesichter. Sie findet häufig in Beziehungen statt – Zuhause, in der Öffentlichkeit, am Arbeitsplatz oder online. Betroffen von sogenannter Partnerschaftsgewalt sind vor allem Frauen, aber auch Männer. In Deutschland erlebt rund jede vierte Frau mindestens einmal in ihrem Leben körperliche und/oder sexualisierte Gewalt durch einen aktuellen oder früheren Beziehungspartner. Das zeigt, dass häusliche Gewalt direkt in unserem Umfeld geschieht. Ich finde es wichtig, Sichtbarkeit für eine Form von Gewalt zu schaffen, die oft im Verborgenen geschieht. Ein einzelner Tag reicht nicht aus, um dieser Gewalt Einhalt zu gebieten. Aber ich möchte ihn nutzen, um darauf aufmerksam zu machen, dass es Hilfe und Anlaufstellen gibt. Das bundesweite Hilfetelefonat „Gewalt gegen Frauen“ ist ein wichtiger Bestandteil des Hilfesystems und bietet eine kompetente, anonyme und kostenlose Beratung unter der Nummer 08000-116016. Auch die bundesweit vertretenen Frauenberatungsstellen sind Anlaufstellen für betroffene Frauen und Menschen, welche Gewalt an Frauen beobachten. Beispiele in der Region Hannover ist der Frauen für Frauen Wunstorf e.V. oder das Mädchen- und Frauenzentrum Garbsen e.V. Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen #regionhannover

Aktuelles auf Instagram

Wie an hunderten Orten in Deutschland auch gedachten wir gestern am in auf Einladung des Volksbundes Deutscher Kriegsgräber der Millionen Opfern von Krieg und Gewalt. Besonderen Raum in den Ansprachen nahm dabei der russische Angriffskrieg auf die ein. Auch eine Schülerin und ein Schüler des -Gymnasiums riefen in Wortbeiträgen zur Solidarität mit der Ukraine auf. Danach fand die unter reger Beteiligung von Angehörigen des 62 und der Feuerwehr statt.

Aktuelle Neuigkeiten