Mit einer rund 30-köpfigen Gruppe der IGS Garbsen hat sich der Bundestagsabgeordnete Dr. Hendrik Hoppenstedt (CDU) zu einem Gespräch in Berlin getroffen. Die Schülerinnen und Schüler waren mit ihren Lehrkräften auf Bildungsreise und nutzten die Gelegenheit, um mit ihrem Wahlkreisabgeordneten eine Stunde lang über aktuelle politische Themen zu diskutieren. Zuvor verfolgte die Gruppe eine Plenarsitzung im Berliner Reichstag.

Einleitend half Hoppenstedt die von der Schülergruppe verfolgte Plenarsitzung besser einzuordnen. Aufgrund der Spezialisierung der Abgeordneten auf bestimmte Aufgabengebiete sei es normal, dass im Plenarsaal bei Fachdebatten nicht alle, sondern nur die zuständigen Fachpolitiker sitzen.

Nach einer kompakten Vorstellung seiner Aufgaben als Bundestagsabgeordneter und stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz stellten die Schülerinnen und Schüler Hoppenstedt ihre Fragen zu einigen aktuellen Themen. Besonders groß war das Interesse am Umgang mit türkischen Wahlkampfauftritten in Deutschland. Vor allem Schüler, die sich aufgrund der Herkunft ihrer Eltern stark mit der Türkei verwurzelt fühlen, sorgten für eine lebendige Diskussion. Auch zum polarisierenden amerikanischen Präsidenten Donald Trump und zur Zukunft der EU wollten die Gäste die Meinung ihres Wahlkreisabgeordneten wissen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag