Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Dr. Hendrik Hoppenstedt besuchten 49 Bürgerinnen und Bürger der nördlichen Region die Bundeshauptstadt.

Die Teilnehmer erlebten ein spannendes und vielfältiges Programm, bei dem besonders der Besuch mit Informationsgespräch und Führung in der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, der ehemaligen zentralen Untersuchungshaftanstalt der Stasi, beeindruckte. Durch die Führung von Zeitzeugen konnte die damals von der Staatsmacht angewandte Gewalt und psychische Folter an den Häftlingen eindrucksvoll nachvollzogen werden. Zudem besuchte die Gruppe das Bundesverteidigungsministerium und erlebte eine Plenarsitzung des Deutschen Bundestages. Im Anschluss führten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine angeregte Diskussion mit Hendrik Hoppenstedt, in der viele aktuelle politische Fragen erörtert wurden. Insgesamt erhielten die Besucherinnen und Besucher somit einen authentischen Einblick in die parlamentarische Arbeit eines Bundestagsabgeordneten.

Zum Schluss wurde auf der Reichstagskuppel ein Erinnerungsfoto aufgenommen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Zugeordnete Dokumente

Pressemitteilung vom 16. Juni 2014

32 KB