Mit einer rund 45-köpfigen Gruppe der IGS Garbsen hat sich der Staatsminister bei der Bundeskanzlerin und Bundestagsabgeordnete Dr. Hendrik Hoppenstedt (CDU) zu einem Gespräch im Reichstagsgebäude in Berlin getroffen. Die Schülerinnen und Schüler der 11. Klassen waren mit ihren Lehrkräften auf Bildungsreise und nutzten die Gelegenheit, um mit ihrem Wahlkreisabgeordneten über aktuelle politische Themen zu diskutieren.

Zuvor verfolgte die Gruppe eine Plenarsitzung im Berliner Reichstag.
Mit den Schülerinnen und Schülern wurde einleitend die zuvor verfolgte Plenarsitzung noch einmal besprochen. Der Gruppe wurde erläutert, wie eine Woche für einen Bundestagsabgeordneten aussieht, welche Arbeitsgruppen und Ausschüsse es gibt und wie die Arbeitsteilung innerhalb der Fraktion funktioniert.

Die Gruppe zeigte sich insgesamt sehr interessiert, und Hendrik Hoppenstedt hatte viele zuvor erarbeitete Fragen zu beantworten.
Besonderes Interesse zeigten die Schülerinnen und Schüler bei dem Thema der EU-Urheberrechtsreform. Hoppenstedt erläuterte ausführlich Fragen zum umstrittenen Artikel 13, aber auch anderen wichtigen Bestandteilen der Reform, die die Rechte von Künstlern, Musikern, Presseverlagen und anderen Kulturschaffenden im Internet stärken soll.

Am Nachmittag bekam die Garbsener Schülergruppe auch noch einen Einblick in das Bundeskanzleramt. Dort durften sie an einer Führung teilnehmen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag