Knapp 30 Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs des Burgdorfer Gymnasiums trafen Dr. Hendrik Hoppenstedt (CDU) zum Gespräch im Paul-Löbe-Haus, dem Gebäude, in dem die Ausschüsse des Deutschen Bundestages tagen.

Der Besuch des Deutschen Bundestages war ein Höhepunkt im Rahmen ihrer viertägigen geschichtlich-politischen Studienfahrt nach Berlin. Zuvor hatten sie die Stasi-Gedenkstätte Hohenschönhausen und weitere Sehenswürdigkeiten besucht, zu denen jeweils immer zwei Schülerinnen und Schüler ein Referat vorbereitet hatten.

Die Gymnasiasten nutzten die Chance, um ihrem Wahlkreisabgeordneten persönlich viele Fragen zu stellen. Mit viel Spaß an der Sache erklärte Hoppenstedt beispielsweise, warum und wie er Politiker der CDU geworden ist, was er macht, wenn er eine andere Meinung hat, als die Mehrheit seiner Fraktion und wie er zur AfD steht.

Hendrik Hoppenstedt wünschte den Jugendlichen abschließend viel Spaß für die verbleibenden Tage und Abende in Berlin.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag