Gemeinsam mit dem Bürgermeisterkandidaten Armin Pollehn traf sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Hendrik Hoppenstedt mit Vertretern des Verkehrs- und Verschönerungsvereins (VVV) Burgdorf im Stadtmuseum in Burgdorf. Karl-Ludwig Schrader (Vorsitzender des VVV) und Gerhard Bleich (Geschäftsführer des VVV) berichteten zu Beginn über die Arbeit des Vereins. Das Ziel des Vereins ist es, das Image und die Attraktivität Burgdorfs zu erhalten und auszubauen. Der VVV organisiert Jahr für Jahr über 100 Veranstaltungen. Höhepunkte sind u.a. der Oktobermarkt, das Burgdorfer Stadtfest und der Pferde- und Hobbytiermarkt.

Daneben ist der VVV Träger des Stadtmuseums, der KulturWerkStadt, der Aufführungen des Theaters für Niedersachsen im Theater am Berliner Ring und der Schloss- und Barockkonzerte.

Zusätzlich kümmert sich der Verein um die Pflege des Ortsbildes, Aufgaben des Umweltschutzes, des Fremdenverkehrs, des Verkehrswesens und unterstützt Maßnahmen der Naherholung. Im letzten Jahr feierte der VVV sein 90. Jubiläum.

Hendrik Hoppenstedt zeigte sich begeistert über so viel ehrenamtliches Engagement für die Stadt Burgdorf: „Es ist herausragend, was der VVV für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Burgdorf auf die Beine stellt. Mit seinen 2700 Mitgliedern und deren ehrenamtlichen Engagement ermöglicht der Verein erst viele interessante Aktivitäten und leistet dadurch einen wichtigen Beitrag für die Menschen vor Ort“.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag