Das Interesse Jugendlicher für die oftmals als „starr“ empfundene Politik zu wecken, ist für Hendrik Hoppenstedt, den Bundestagsabgeordneten der nördlichen Region Hannover, ein wichtiges Ziel. Bereits als Burgwedeler Bürgermeister besuchte er deshalb viele Schulen in der Region, um Einblicke in seine politische Arbeit zu gewähren und den Schülerinnen und Schülern bei Fragen Rede und Antwort zu stehen. Der Einladung des Politik-Leistungskurses des Gymnasiums Langenhagen folgte er daher gerne.

Hoppenstedt berichtete aus erster Hand von den in den letzten Wochen und Monaten gesammelten Eindrücken als Parlamentarier. Im Anschluss daran diskutierte der Abgeordnete gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern wichtige bundespolitische und tagesaktuelle Themen sowie die Eckpfeiler des von Union und SPD ausgehandelten Koalitionsvertrages.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag