Bereits zum vierten Mal rufen die Deutsche Telekom Stiftung und das „Haus der kleinen Forscher“ zum Kita-Wettbewerb „Forschergeist“ auf. Bundesweit werden Projekte von Kitas gesucht, welche die Mädchen und Jungen für die sogenannten MINT-Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik begeistern. „Die umfassende Förderung unserer Kinder ist von großer Bedeutung für die Zukunft unseres Landes“, betont der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Hendrik Hoppenstedt.

Unter dem Motto „Neugier gewinnt“ werden Kitas gesucht, welche auf vielfältige und professionelle Weise die Themen der MINT-Fächer in den Kitas umsetzen. „Mit diesem Wettbewerb soll vor allem die pädagogische Arbeit in den Kitas gewürdigt werden“, so Hoppenstedt. Die prämierten Projekte werden am Ende veröffentlicht, um somit auch andere Fachkräfte für das Forschen und Entdecken in der Kita zu begeistern.

Die Bewerbungsphase endet am 31. Januar 2018. Am Ende wird eine Jury bestehend aus Fachleuten aus Wissenschaft, Praxis und Gesellschaft die Preisträger auswählen. Aus 16 Landessiegern, welche ein Preisgeld in Höhe von je 2.000 Euro erhalten, wählt die Jury am Ende fünf Bundessieger, welche zusätzlich je 3.000 Euro erhalten.

Weitere Informationen zum Wettbewerb sowie zur Bewerbung finden Sie unter www.forschergeist-wettbewerb.de.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag