Vor einiger Zeit ist der Bundestagsabgeordnete Dr. Hendrik Hoppenstedt von den Wedemärker Landschlachtereien Grimsehl, Dettmers und Backhaus kontaktiert worden, weil die niedersächsische Landesregierung über eine Verordnung zusätzliche kostenpflichtige Kontrollen eingeführt hat.

So wichtig Kontrollen sind: Hier werden transparent arbeitende Handwerksbetriebe unter einen inakzeptablen Generalverdacht gestellt. Hoppenstedt hatte Ministerpräsident Weil in einem Brief gebeten, hier keine unnötige Bürokratie aufzubauen und die Wettbewerbsfähigkeit der örtlichen Schlachtereien zu bewahren, da in allen anderen Bundesländern diese Kostenlast nicht auf die Betriebe zukommt. Auch wenn er das zunächst abgelehnt hat, bleibt zu hoffen, dass auch mit öffentlichem Druck hier eine Entbürokratisierung hier doch noch möglich wird.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag