„Es ist schön, dass das Mehrgenerationenhaus in der Wedemark jetzt auch in das Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus aufgenommen worden ist“, freut sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Hendrik Hoppenstedt.

Der Haushaltausschuss des Deutschen Bundestages hatte bereits Ende September den Weg für eine Förderung frei gemacht, indem die Fördermittel des Bundesprogramms aufgestockt und die Wedemark auf die Liste förderwürdiger Mehrgenerationenhäuser aufgenommen wurde.

„Mit Inkrafttreten des Bundeshaushalts, der am kommenden Freitag verabschiedet wird, wird das erforderliche Geld bereitstehen“, so Hoppenstedt. Die Aufnahme in das Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus des Bundesfamilienministeriums zeige, dass die Bundesregierung ihre Hausaufgaben mache. Jetzt werde die Wedemark sicher alle Hebel in Bewegung setzen, um das Mehrgenerationenhaus zu realisieren.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Zugeordnete Dokumente

Pressemitteilung vom 16. November 2016

161 KB