„Dies waren die Ausschüsse meiner Wahl, denn hier werde ich meine Fähigkeiten gut einbringen können,“ freute sich Hendrik Hoppenstedt.

Der Rechtsausschuss berät Gesetzgebungsvorhaben aus dem Verfassungs-, Zivil- und Strafrecht. Auf seiner Tagesordnung stehen Fragen des Mietrechts und die Frauenquote ebenso, wie die Vorratsdatenspeicherung und Vorlagen zur strafrechtlichen Terrorismusbekämpfung. Dazu kommt der Verbraucherschutz, z.B. beim Kauf im Internet, bei Bankgeschäften oder der Schutz vor unerwünschter Telefonwerbung.

„Fast jedes Gesetz, das im Bundestag beraten wird, geht über den Tisch des Rechtsausschusses“, erklärte der promovierte Jurist Hoppenstedt. Als einziger Fachausschuss des Deutschen Bundestages hat der Rechtsausschuss einen Überblick über nahezu die gesamte Gesetzgebungsarbeit, denn es gehört auch zu seinen Aufgaben, zu prüfen, ob die Gesetzentwürfe den verfassungsrechtlichen Vorgaben des Grundgesetzes entsprechen.

Der Auswärtige Ausschuss des Deutschen Bundestages begleitet und kotrolliert das außenpolitische Handeln der Bundesregierung. Er ist federführend für die Auslandseinsätze der Bundeswehr.

„Als im Lufttransportgeschwader 62 in Wunstorf eingeplanter Reserveoffizier will ich im Ausschuss insbesondere den Soldatinnen und Soldaten eine starke Stimme geben,“ erklärte der Bundestagsabgeordnete. Neben dem Lufttransportgeschwader befinden sich im Wahlkreis 43 auch das Panzerbataillon 33 und das Logistikbataillon 141 in Luttmersen, sodass die Ausschussarbeit für den Wahlkreis von besonderer Bedeutung ist.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag