Die Bundesregierung fördert das im vergangenen Sommer initiierte Rettungs- und Zukunftsprogramm NEUSTART KULTUR mit einer weiteren Milliarde Euro. „Damit verdoppelt sich das kulturelle Corona-Sonderprogramm des Bundes auf zwei Milliarden Euro. Eine starke und im Vergleich mit anderen europäischen Ländern einzigartige Solidaritäts-bekundung an die Kulturschaffenden“, erklärt der Bundestagsabgeordnete und Staatsminister Dr. Hendrik Hoppenstedt.
Ziel von NEUSTART KULTUR ist es, die von den Einschränkungen der Pandemie besonders betroffene kulturelle Infrastruktur zu erhalten, digital fit zu machen und für die Zeit nach der Krise aufzustellen. Kultureinrichtungen aus allen Bereichen werden berücksichtigt: Theater, Tanz, Musik, Kino und Film, Festivals, Museen, Galerien, Bibliotheken, Gedenkstätten, Kultur-zentren, bildende Kunst, Literatur und viele mehr.
„Mit der Verdoppelung des Etats wollen wir erfolgreich laufende Projekte fortführen und noch besser ausstatten, aber auch neue Akzente setzen, etwa bei der Förderung einzelner Kreativer durch Stipendien“, erläutert Hoppenstedt.
NEUSTART KULTUR umfasst rund 60 Teilprogramme, die nun sukzessive aufgestockt werden, auch neue Programme werden hinzukommen. Für das Teilprogramm KULTUR.Gemeinschaften unter Beteiligung der Kulturstiftung der Länder stehen z.B. 11 Millionen Euro zur Verfügung. Insgesamt 32 niedersächsische Kultureinrichtungen haben sich erfolgreich für die Realisierung digitaler Projekte beworben. Zu den geförderten Einrichtungen gehört auch die Musikschule Ostkreis Hannover in Burgdorf mit ihrer digitalen Initiative „Musikschule lokal vernetzt“.
Ich freue mich, dass die Kulturförderung auch in meinem Wahlkreis ankommt. Die Kultur in der Fläche der Region Hannover ist überwiegend ehrenamtlich geprägt. Ich motiviere alle Akteure zum Schutz und zur Wiederbelebung unserer vielfältigen Kulturlandschaft, sich für den NEUSTART KULTUR zu bewerben“, betont Hoppenstedt abschließend.

Alle Informationen zu den laufenden Programmen und zur Antragstellung sind über die Internetseite www.kulturstaatsministerin.de/neustartkultur tagesaktuell abrufbar.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag