Montag

Spätestens montagmorgens reise ich aus meiner Heimatstadt Burgwedel mit der Bahn oder dem Auto nach Berlin. Mein erster Weg führt mich entweder zur CDU-Bundesvorstandssitzung oder zur Abteilungsleiterrunde ins Bundeskanzleramt.
Nachmittags nehme ich an der Sitzung des geschäftsführenden- und später des Fraktionsvorstands der CDU/CSU-Bundestagsfraktion teil. Dort werden alle an die Fraktion und an deren Arbeitsgruppen gehenden Vorlagen aus allen Politikfeldern beraten und Strategien abgestimmt.
Am frühen Montagabend kommen die beamteten Staatssekretäre aller Ressorts, der Kanzleramtsminister und ich zur Vorbereitung und letzten Koordinierung der in der Regel mittwochs stattfindenden Kabinettssitzung zusammen.
Abends findet in der niedersächsischen Landesvertretung die Landesgruppensitzung https://www.lg-nds.de/) statt. Hier erörtern wir niedersächsische CDU-Bundestagsabgeordnete aktuelle bundespolitische Vorhaben und deren Auswirkungen auf Niedersachsen und seine Kommunen. Umgekehrt diskutieren wir auch Anliegen und Vorhaben, die aus niedersächsischer Sicht auf die bundespolitische Agenda gesetzt werden sollten.

Dienstag

Dienstags bespreche ich mich in der Regel mit dem entsprechenden Fachreferat zum Thema Bürokratieabbau, welches zu meinen Kernanliegen als Koordinator der Bundesregierung für Bürokratieabbau und bessere Rechtsetzung gehört. Dort beraten wir über die wöchentlichen Fortschritte und planen das weitere Vorgehen.
Zu meinem Mittagessen komme ich dienstags in Sitzungswochen immer im Rahmen einer Mittagsrunde der Fraktion, bei der die Arbeitsgruppen-Vorsitzenden von ihren vormittäglichen Sitzungen in relativ formloser Atmosphäre berichten und sich austauschen.
Um 15.00 Uhr geht es auf die Fraktionsebene ins Reichstagsgebäude zur Fraktionssitzung, an der alle Abgeordneten von CDU und CSU teilnehmen. Hier diskutieren wir die groben politischen Linien unserer Politik und besprechen Gesetzesvorhaben, die derzeit in den Ausschüssen diskutiert werden. Dabei werden die Auffassungen der verschiedenen Arbeitsgruppen und einzelnen Abgeordneten gebündelt mit dem Ziel eines möglichst geschlossenen Auftretens der CDU/CSU-Bundestagsfraktion während der Debatten und Abstimmungen im Plenum.
Abends finden häufig politische Veranstaltungen, Diskussionen mit Interessensvertretern oder Besprechungen mit Kollegen statt.

Mittwoch

Vormittags kommt das Bundeskabinett im Kanzleramt zu seiner wöchentlichen Sitzung zusammen, an der ich teilnehme. Ich berichte im Kabinett zu den Tagesordnungen des Bundestages und des Bundesrates. Das Bundeskabinett beschließt u.a. die Gesetzentwürfe, die von der Regierung beim Bundestag eingebracht werden.
Am Nachmittag finden im Bundestags-Plenum die Regierungsbefragung, die Fragestunde – hier beantworte ich jene Fragen, die an das Bundeskanzleramt gerichtet sind - und auf Antrag einer Bundestagsfraktion ggf. Aktuelle Stunden statt. Zwischenzeitlich begrüße ich nach Möglichkeit Besuchergruppen aus dem Wahlkreis, mit denen ich bspw. beim gemeinsamen Mittagessen oder im Rahmen einer Reichstagsführung ins Gespräch komme.
Zwischen Bundestags-Plenum und Abendveranstaltungen nehme ich an den Sitzungen des Ständigen Beirats des Bundesrates als Vertreter der Bundesregierung teil und unterrichte über die Ergebnisse der morgendlichen Kabinettssitzung. Der Ständige Beirat setzt sich zusammen aus den Bevollmächtigten der Länder beim Bund und unterstützt den Bundesratspräsidenten bei der Führung der Verwaltungsgeschäfte.
Abends geht es dann oftmals zu Parlamentarischen Abenden und anderen Diskussionsveranstaltungen.

Donnerstag

Am Donnerstagmorgen beginnt um 9:00 Uhr im Plenarsaal des Reichstagsgebäudes der Plenarbetrieb. Bis ca. 12:00 Uhr finden die sogenannten Kernzeitdebatten statt. Dabei wird über Anträge und Gesetze beraten, die von einem breiten öffentlichen Interesse sind. Mitunter geben auch die Bundeskanzlerin oder andere Kabinettsmitglieder Regierungserklärungen zu geplanten politischen Vorhaben ab. Auch danach wird oftmals kontrovers debattiert. Die Plenarsitzungen enden nicht selten weit nach Mitternacht. Im Plenum des Deutschen Bundestages wird das Bundeskanzleramt regelmäßig von seinen drei Staatsministerinnen und mir vertreten, indem wir im Wechsel die Debatten von der Regierungsbank aus verfolgen („Plenardienst“).
Parallel zum Plenum tagt am Donnerstagnachmittag der Ältestenrat des Bundestages, an dessen Sitzungen ich für die Bundesregierung teilnehme. Der Ältestenrat unterstützt den Bundestagspräsidenten bei der Führung der Geschäfte. Beispielsweise gibt er gegenüber dem Plenum Empfehlungen für den Ablauf der Sitzungswochen ab und vermittelt bei Streitigkeiten zwischen den Fraktionen.

Freitag

Von morgens um 9:00 Uhr bis nachmittags tagt im Reichstagsgebäude erneut das Plenum. Dabei werden, wie bereits am Donnerstag, Gesetzesvorhaben diskutiert und unter Umständen Regierungserklärungen abgegeben.
Etwa alle drei bis vier Wochen tritt der Bundesrat in Berlin zu seinen Plenarsitzungen https://www.bundesrat.de/DE/termine/plenum/plenum-node.html) zusammen. Die Teilnahme an diesen Sitzungen gehört ebenfalls zu meinen Aufgaben, da ich auch Koordinator für die Bund-Länder-Beziehungen bin.
Nachmittags geht es mit der Bahn zurück nach Hannover, wo der Abend meist mit Wahlkreisterminen endet.

Samstag und Sonntag

Am Wochenende bin ich häufig auch im Wahlkreis unterwegs. Klausurtagungen, Parteitage, Nominierungsveranstaltungen sowie zahlreiche andere Veranstaltungen im Wahlkreis wie Schützenfeste, Jubiläumsveranstaltungen von Vereinen etc. geben mir Rückmeldungen und Denkanstöße für meine Arbeit in Berlin. Die verbleibende Freizeit verbringe ich im Kreise meiner Familie.